Quarter Horse-Journal: Kreinberg-Artikel, Teil 2

Vom Reining-Crack zum Freizeitpferd

 

In der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins Quarter Horse gibt Peter Kreinberg in dem 2. Teil der Artikel-Serie "Vom Sportpferd zum Freizeitpartner" einen Überblick und Tipps zum Thema Beritt.

Immer im Hinblick auf die Zufriedenheit aller Beteiligten. Warum, dieses Thema häufig weniger zufriedenstellend ausgeht für alle drei Parteien Pferd, Reiter und Trainer, wird beleuchtet und Hilfestellung gegeben.


Artikel: "In meinen Kursen und Seminaren treffe ich immer wieder Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die ein Pferd bei einem Trainer in Ausbildung oder Beritte hatten, sich aber enttäuscht oder unzufrieden mit dem Ergebnis zeigen. Wenn ich nachfrage, wie es dazu kam, so zeigt sich sehr häufig, das zwisschen Trainer und Pferdebesitzer im Vorfeld des Trainings keine klaren Vorstellungen über Verlauf und Zielsetzung des Trainings vereinbart wurde. Pferdebesitzer gehen häufig davon aus, dass der Trainer schon weiß, was nötig ist. Trainer denken, wenn sie ein Freizeitpferd genauso ausbilden, wie sie ein Sportpferd für einen Amateur-Turnierreitern schulen, dann sei das der „richtige“ Weg.

Wenn Amateurreiter im Turniersport weiterkommen möchten, suchen sie einen Trainer oder Coach, der Reiter und Pferd auf die Prüfungsanforderungen vorbereitet. Im Idealfall führt das zu einem zufriedenen Pferdebesitzer oder Reiter, zu zufriedenen und erfolgreichen Pferden und damit auch zu einem zufriedenen Coach oder Trainer. Aber in einer anspruchsvollen..." (Peter Kreinberg)

Weiterlesen im aktuellen Heft!


 

Die Ausgabe erhalten Sie an Ihrem Kiosk oder hier auf der Website des Magazins:

https://quarter-horse-journal.de